Wijk aan Zee, Runde 6: Shakhriyar Mamedyarov setzt sich an die Spitze

von Johannes Fischer
19.01.2018 – Der Ruhetag nach Runde 5 hat dem Kampfgeist beim Tata Steel Turnier in Wijk aan Zee offensichtlich nicht geschadet. Runde 6 brachte dramatische Partien, zwei Siege und einen neuen Tabellenführer: Shakhriyar Mamedyarov. Er gewann mit etwas Glück gegen Adibhan Baskaran und ist jetzt mit 4,5 aus 6 alleiniger Spitzenreiter. Peter Svidler und Magnus Carlsen lieferten sich einen unterhaltsamen Schlagabtausch und in Wei Yi gegen Wesley So kam es fast zu einer Glanzpartie. Im Challengers führt Anton Korobov mit 5,5 aus 6. (Foto: Alina l'Ami, Ami, Tata Steel Chess bei Facebook)

ChessBase Account Premium Jahresabonnement ChessBase Account Premium Jahresabonnement

Ob auf dem Flughafen, im Hotel oder zu Hause auf dem Sofa: mit dem ChessBase PREMIUM Account haben Sie jederzeit Zugriff auf die ganze ChessBase Welt: die neue Mediathek, Taktikserver mit über 60.000 Aufgaben, die Eröffnungstrainings-App, Live Database mit 8 Mio. Partien, der Online-Fritz, Let's Check, playchess.com/schach.de, ...

Mehr...

Alle Fotos: Alina l'Ami (Turnierseite)

Masters

Fast sieben Stunden dauerte der Kampf zwischen Adhiban Baskaran und Shakhriyar Mamedyarov, dann gab sich der Inder geschlagen. In einer komplizierten Partie stand Mamedyarov im Mittelspiel am Rande einer Niederlage, aber mit nur wenig Zeit auf der Uhr fand Adhiban Baskaran keinen Sieg und Mamedyarov übernahm die Initiative. Schließlich kam es zu einem Endspiel, in dem Mamedyarov eine Qualität weniger hatte, aber dank seines bis nach f2 vorgerückten Freibauern auf Gewinn spielen konnte. Adhiban fand nicht die richtige Verteidigung und so konnte Mamedyarov schließlich gewinnen.

 

Nach diesem Sieg kommt Mamedyarov auf 4,5 Punkte aus 6 Partien und ist alleiniger Spitzenreiter. Seine Live-Rating-Zahl steigerte er auf 2813 Punkte. Damit ist er zur Zeit die klare Nummer zwei der Welt und nur noch 19 Elo-Punkte von Magnus Carlsen entfernt.

"A fun game to play!"

Peter Svidler und Magnus Carlsen zu Beginn der Partie

Das war der Kommentar von Peter Svidler nach seiner Partie gegen Magnus Carlsen. Sie endete nach 31 Zügen mit einem Remis durch Dauerschach aber war von Beginn an originell, inhaltsreich und voll überraschender taktischer Wendungen.

Peter Svidler vs Magnus Carlsen

 

Dramatisch verlief auch die Partie zwischen Wei Yi und Wesley So. Wei Yi spielte von Beginn an aggressiv und stand nach 24 Zügen auf Gewinn. Aber da hatte er nur noch knapp drei Minuten auf der Uhr und so übersah er eine versteckte Rettungsmöglich von Wesley So.

Wei Yi vs Wesley So

 

Realizing an Advantage

"Nichts ist schwerer als eine gewonnene Partie zu gewinnen!" lautet ein bekannte Schachweisheit. Sergey Tiviakov zeigt, wie man dieses "Problem" angehen kann und noch mehr Punkte aus gewonnenen Stellungen macht.

Mehr...

Wei Yi - zu wenig Zeit für eine Glanzpartie

Wesley So liegt nach zwei Siegen auf dem geteilten ersten Platz

Vladimir Kramnik glänzte in seiner Partie gegen Gawain Jones mit einem positionellen Damenopfer, aber konnte seinen Vorteil nicht verwerten:

Vladimir Kramnik vs Gawain Jones

 

Doch nicht alle Partien der siebten Runde verliefen so dramatisch. So trennten sich Anish Giri und Vishy Anand im Duell der Spitzenreiter nach 20 Zügen mit Remis. Auch Fabiano Caruana und Maxim Matlakov trennten sich Remis, genau wie Hou Yifan und Sergey Karjakin, allerdings nach umkämpften Verlauf.

Ergebnisse der 6. Runde

Br. Titel Name Land ELO Erg. Titel Name Land ELO
1 GM Fabiano Caruana
 
2794 ½ - ½ GM Maxim Matlakov
 
2730
2 GM Vladimir Kramnik
 
2794 ½ - ½ GM Gawain Jones
 
2640
3 GM Peter Svidler
 
2760 ½ - ½ GM Magnus Carlsen
 
2826
4 GM Anish Giri
 
2762 ½ - ½ GM Viswanathan Anand
 
2783
5 GM Wei Yi
 
2740 0 - 1 GM Wesley So
 
2788
6 GM Hou Yifan
 
2678 ½ - ½ GM Sergey Karjakin
 
2765
7 GM Baskaran Adhiban
 
2671 0 - 1 GM Shakhriyar Mamedyarov
 
2791

Partien der Runden 1 bis 6

 

Stand nach sechs Runden

 

Challengers

Im Challengers dominiert Anton Korobov. Er gewann in Runde 6 gegen den amtierenden Juniorenweltmeister Aryan Tari und hat jetzt mit 5,5/6 einen ganzen Punkt Vorsprung. Matthias Blübaum rettete gegen Bassem Amin eine schwere Stellung ins Remis.

Ergebnisse der 6. Runde

Br. Titel Name Land ELO Erg. Titel Name Land ELO
1 GM Anton Korobov
 
2652 1 - 0 GM Aryan Tari
 
2578
2 GM Matthias Bluebaum
 
2643 ½ - ½ GM Bassem Amin
 
2698
3 GM Jeffery Xiong
 
2629 ½ - ½ GM Michal Krasenkow
 
2651
4 GM Dmitry Gordievsky
 
2605 ½ - ½ GM Dronavalli Harika
 
2528
5 GM Benjamin Bok
 
2611 ½ - ½ GM Santosh Gujrathi Vidit
 
2713
6 WGM Olga Girya
 
2505 ½ - ½ GM Jorden Van Foreest
 
2609
7 IM Lucas Van Foreest
 
2489 ½ - ½ GM Erwin L'Ami
 
2611

Partien der Runden 1 bis 6

 

Stand nach sechs Runden

 

Turnierseite...




Johannes Fischer, Jahrgang 1963, ist FIDE-Meister und hat in Frankfurt am Main Literaturwissenschaft studiert. Er lebt und arbeitet in Nürnberg als Übersetzer, Redakteur und Autor. Er schreibt regelmäßig für KARL und veröffentlicht auf seinem eigenen Blog Schöner Schein "Notizen über Film, Literatur und Schach".
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren