Wunder, Werder Bremen und das Schach

von Johannes Fischer
21.08.2020 – In der Saison 2019/2020 wäre der SV Werder Bremen fast aus der Fußballbundesliga abgestiegen. Doch im Relegationsspiel gegen den 1. FC Heidenheim konnten sich die Bremer mit einem 0:0 im Hinspiel und einem 2:2 im Rückspiel in letzter Minute noch retten. Bremer Fans sprechen bei solchen Geschehnissen gerne von einem Wunder. Was dieses Wunder, ein dreizügiges Schachproblem, Fußball im Allgemeinen sowie der SV Werder Bremen und sein Vorsitzender Marco Bode (Bild) im Besonderen miteinander zu tun haben, verrät Helmut Pfleger in seiner Schachkolumne im aktuellen Zeit-Magazin.

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training!
ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Schach

Von Helmut Pfleger

ZEITmagazin Nr. 35/2020, 19. August 2020

Helmut Pfleger: "Weiß zieht mit einem höchst eigenartigen Schlüsselzug an und setzt im dritten Zug matt."

"Als zunehmend lendenlahmer Verteidiger bin ich bei den Isarauen-Freizeitkickern, die mich freundlicherweise dort mein fußballerisches Gnadenbrot essen lassen, das bevorzugte Objekt der Begierde leichthin mich umkurvender gegnerischer Stürmer, wobei einer von ihnen im schwarz-roten Trikot des 1. FC Nürnberg, ein anderer im grün-weißen von Werder Bremen spielt."

Mit diesen Worten verrät Helmut Pfleger Fußballleidenschaft und beginnt seine aktuelle Schachkolumne im "Zeit-Magazin".

Wie er von da aus den Bogen zum Schach schlägt, erfährt man in der vollständigen Kolumne.

Links



Johannes Fischer, Jahrgang 1963, ist FIDE-Meister und hat in Frankfurt am Main Literaturwissenschaft studiert. Er lebt und arbeitet in Nürnberg als Übersetzer, Redakteur und Autor. Er schreibt regelmäßig für KARL und veröffentlicht auf seinem eigenen Blog Schöner Schein "Notizen über Film, Literatur und Schach".

Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren