Yannick Pelletier gründet Schachakademie

von ChessBase
07.09.2021 – Yannick Pelletier war der einzige Schweizer, der über längere Zeit als Profi gespielt hat. Nun hat der Großmeister, "Senior Trainer" und Autor in Zürich eine Schachakademie gegründet, die "Swiss Masters Chess Academy", und möchte unter anderem aufstrebende Profis unterstützen.

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training!
ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Yannick Pelletier gründet seine Schachakademie

Der Schweizer Großmeister Yannick Pelletier lanciert seine Schachakademie, die Swiss Masters Chess Academy. Mit fast 45 Jahren tritt der gebürtige Bieler in eine neue Phase seiner Karriere ein, um sein Wissen an künftige Generationen weiterzugeben.

Yannick Pelletier gründet nach 25 Jahren als professioneller Schachspieler eine Schachakademie und widmet sich von nun an hauptsächlich dem Coaching. Nach einer langen Vorbereitungsperiode wird die Swiss Masters Chess Academy ins Leben gerufen.

Die SMCA sollte in Zürich einziehen, startet zuerst aber im Internet mit Online-Kursen und voraufgezeichneten Videos. Der Großmeister und sein Team mussten ihre Pläne wegen der Pandemie ändern.

"Unser Hauptziel ist es nach wie vor, einen Ort in Zürich zu finden, an dem wir unsere Trainings persönlich abhalten können, und ein Kulturzentrum zu gründen. Aber wir können nicht ewig darauf warten, dass Covid verschwindet oder dass sich die Lage stabilisiert", sagt Yannick Pelletier.

Anders als die meisten Sportarten bietet Schach die Möglichkeit, nur am Computer und im Internet zu trainieren. Yannick Pelletier betont, dass er seine Spielerkarriere nicht beendet und dass er weiterhin für die Schweizer Nationalmannschaft spielen wird, solange er sie unterstützen kann. Sei bemerkt, dass Yannick Pelletier auch den Titel von "Senior Trainer" trägt, die höchste Auszeichnung für Trainer der FIDE (Internationaler Schachverband). Im Laufe seiner Karriere hat er regelmäßig verschiedene junge Spieler ausgebildet, von denen einige Großmeister geworden sind.

Die SMCA bietet hochwertiges Studienmaterial in vier Programmen an, je nach Niveau der Schüler von Anfängern bis zu fortgeschrittenen Klubspielern. Das innovative Konzept der Lernplattform auf der Webseite www.swissmca.com bietet den Student(inn)en ein soziales Netzwerk, ähnlich zu Facebook, damit sie untereinander und mit ihrem Trainer interagieren und austauschen können, was das Erlernen stimuliert.

Die SMCA führt außerdem ein völlig neues Programm für aufstrebende Profispieler ein. "Die Programme Pro und Pro+ liegen mir sehr am Herzen. Es ist bedauerlich, dass ich der einzige Schweizer bin, dem es gelungen ist, langfristig Profi zu bleiben und in die Top 100 der Welt aufzusteigen. Ich beabsichtige, jungen Talenten die Möglichkeit zu geben, es viel weiter zu bringen als ich.”

Nach Ansicht des Großmeisters ist ein gutes Training jedoch nur dann effektiv, wenn Spieler(innen) in der Praxis üben und sich mit anderen Spielern messen kann. Aus diesem Grund organisiert die SMCA eine Reihe von Turnieren bis Ende 2021. Es wird drei Online-Blitzturniere geben, von denen das erste nächsten Freitagabend auf der Lichess-Plattform stattfindet (https://swissmca.com/de/21-bts-blitz/) . Am 16. Oktober findet in Pfäffikon/SZ ein Schnell-Turnier am Schachbrett statt.

Zur Swiss Masters Chess Academy...

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren

tierparktoni tierparktoni 10.09.2021 02:10
Da kann man nur viel Erfolg wünschen!
1