Nach dem Match

03.12.2016 – Der schönste Moment des WM-Kampfes zwischen Magnus Carlsen und Sergey Karjakin war der Schlussakkord. In den regulären Partien konnte der Weltmeister sein tiefes Schachverständnis nicht so recht in Punkte verwandeln. Aber im Stichkampf war er eindeutig der überlegene Spieler, spielte seine Schnellschachpartien druckvoll und vor allem sehr schnell. Beim Stand von 2:1 gelang ihm in der letzten Partie mit einem Damenopfer eine glanzvoller Abschluss. Newsblog 2016-12-02...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Weltmeisterschaft Carlsen-Karjakin, New York - Newsblog 2016-12-03

16.14: Yasser Seirawan hat seine Kritik am Modus erneuert, mit dem der Schach-Weltmeister ermittelt wird: "Eine radikale Lösung - Neuauflage"

10.41: Der Weltmeister über die Anforderung, sich mehr auf den Prozess zu konzentrieren als auf das Ergebnis:

Sonnabend, 10.10: Irgendwann ist auch mal Schluss: 

+ + +

17.59 Uhr: Also auch Laurent Fressinet, der offenbar zum festen Team gehörte. Und was noch? Er hat am selben Tag Geburtstag wie der Weltmeister und neun Jahre älter ist, also 35 Jahre alt geworden ist. Wenn das nicht ist:

14.36 / 8.36 am  Schlusszeremonie Teil 2:

Magnus Carlsen spricht bei der Schlusszeremonie:

13.40 / 7.40 am  Schlusszeremonie Teil 1:

Sergey Karjakin spricht bei der Schlusszeremonie:

12.52: Maxime Vachier-Lagrave zählte also offenbar zu den Helfern von Magnus Carlsen. Bietet sich ja auch an, schließlich ist MVL einer der besten Schachspieler des Planeten. Und wer ist das im Hintergrund? Laurent Fressinet. War offenbar auch beschäftigt (Zum NRK-Video mit Nils Grandelius auf Norwegisch).

12.25 / 6.25 am  Pressekonferenz Teil 2:

Magnus Carlsen und Sergey Karjakin sprechen über ihre Matchstrategie:

11.35 / 5.35 am  Pressekonferenz Teil 1

Magnus Carlsens und Sergey Karjakins Worte direkt nach Ende der 4. Schnellschachpartie:

11.10 / 5.10 am  Titelverteidigung mit Damenopfer

Magnus Carlsens wünderschöner Abschluss des WM-Kampfes, sein Damenopfer, hier noch einmal im Video zum Anschauen:

+ + +

Das Tiebreak - Anmerkungen von David Navara

 

Diesen Moment möchten wir doch gern zeigen:

20.25 / 14.19: Magnus Carlsen hat zwar seinen Titel verteidigt, aber das 6:6 gegen Sergey Karjakin hat ganze 13 Elo-Punkte gekostet. Mit einer Rating von 2840 ist er immer noch die Nummer 1 der Welt laut Fide-Liste vom 1. Dezember, der Abstand auf Fabiano Caruana, aktuelle Nummer zwei der Welt, ist aber auf 17 Elo-Punkte geschrumpft. 

Sergey Karjakin hat hingegen 13 Elo-Punkte zugelegt und ist nun Nummer sechs der Weltrangliste. 

Allerdings hat das 3:1 im Schnellschach gegen den Herausforderer im Tiebreak den Weltmeister in einen neuen Orbit geschleudert. Erstmals hat ein Schachspieler die 2900er-Marke überschritten, der 26-Jährige Champ ist jetzt mit einer offiziellen Rapid-Rating von 2906 vermerkt.

13.19 / 7.19: Klaus Bischoff fasst das Tiebreak auf playchess.com zusammen

10.40 / 4.40 GM Markus Ragger zeigt die Highlights des Tiebreaks

 

10.30 / 4.30 Geschafft: Zweiter, aber auch glücklich

Sergey Karjakin nach dem Tiebreak mit seinem Manager. Auf der Pressekonferenz gratulierte Karjakin als erstes Magnus Carlsen zum Geburtstag. Das ist wahrer Sportsgeist!

 

10.25 / 4.25 Der 15. Weltmeister gratuliert dem 16. zur Titelverteidigung.

 

 

9.50 / 3.50: Karjakins Blackout in der 3. Schnellschachpartie.

Alle vier Tiebreakpartien zum Nachspielen:

 

 

9.35 / 3.35: Das wars

Hier gibt Sergey Karjakin die 4. Partie und damit das Match auf.

 

9.30 / 3.30: Hier entscheidet sich der WM-Kampf

Sergey Karjakin gibt nach seinem Blackout die 3. Partie auf.

 

2.30 / 8.30:

Es gab noch dies und das zu tun. Die ChessBase Mannschaft geht jetzt aber erst mal schlafen.

1.15 / 7.15:

Kollege Fischer vom Newsblog EN hat das Schlussdiagramm getwittert: 

 

0.42 / 6.42: Magnus Carlsen zieht 50. Dh6+ und Karjakin gratuliert dem Weltmeister zum Sieg und zur Titelverteidigung - 3:1 im Schnellschach-Tiebreak. Sabrina und Judit hatten recht behalten. Maurice Ashley hat schon einen Namen für 50.Dh6+ und schlägt "Die Geburtstagskombination" vor.

So war's auf playchess: 

Matthias:  Carlsen muss auch nicht everybodies best Schwiegersohn sein, ein bißchen Diva ist besser
Mr Vegas:  YESSSSSSSSSSSSSSSSSSSSS
Mr Vegas:  WELL DONE
Matthias:  rumms

0.31 / 6.31: Karjakin steht kurz vor dem Zeitverlust und er steht schlechter. 

0.25 / 6.25: Ein Einsteller in der 3. Partie hat das Match wohl entschieden. Offenbar hat Carlsen ein Remis-Angebot ausgeschlagen. 

0.05 / 6.05: Partie Nr. 4 sieht nicht nach einem Sieg für Karjakin aus. Sizianisch mit 5.f3, Carlsen weicht einer prinzipiellen Diskussion im Najdorf-Sizilianer aus - jetzt hat der Herausforderer zu tun: 

 

23.37 / 5.37: Will Karjakin im Match bleiben, muss er mit Schwarz punkten. Jetzt sind wir mal gespannt.

23.30 / 5.30: Karjakin hat eine Figur eingestellt! - 2:1 für Carlsen. "38.Txc7, Wahnsinn! War  ...Ta1 so schwer zu sehen?", kommentiert Zuschauer Andreas A. aus Lübeck.

 


+ + +

 

Die Newsblogs zur Weltmeisterschaft Carlsen-Karjakin 2016:

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren