"Ich spiele Chess 960, weil..."

20.07.2005 – In Dortmund wurde Peter Svidler Vierter. Spricht man über Svidler, wird nur selten erwähnt, dass auch er Schachweltmeister ist. Weltmeister im Chess960, der Variante des Schachs, bei der die Aufstellung der Figuren vor der Partie ausgelost wird. Auf der Webseite der Chess Tigers, die sich der Förderung dieser Form des Schachs verschrieben haben, erklärt er, warum er gerne so spielt. Auch Ex-Weltmeister Anatoli Karpov und der ehemalige Trainer von Kasparov, Alexander Nikitin erklären dort ihre Liebe für Chess960. Wer diese Art Schach selbst einmal versuchen will, kann das am 11. und 12. August im FiNet Open tun, das im Rahmen der Chess Classics Mainz ausgetragen wird.Zu den Chess Tigers...Chess Classics Mainz...Interview mit Hans-Walter Schmitt, Organisator der Chess Classics...Interview mit Anatoli Karpov...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren