Daniil Dubov und Ju Wenjun gewinnen Schnellschach-WM!

von Johannes Fischer
28.12.2018 – Daniil Dubov ist neuer Schnellschach-Weltmeister! Zu Beginn des dritten Tages der Schnellschach-Weltmeisterschaft in St. Petersburg hatten zahlreiche Spieler noch Chancen auf den Sieg, doch nach 15 Runden war Dubov mit 11 aus 15 alleiniger Sieger. Bei den Frauen dominierte Weltmeisterin Ju Wenjun von Anfang bis Ende und holte sich den Titel mit 10 aus 12. | Fotos: Lennart Ootes

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

Schnellschach-WM, Tag 3

Nach zehn Runden, zu Beginn des dritten Tages der Schnellschach-WM, teilte sich Daniil Dubov mit 7,5 aus 10 zusammen mit sechs anderen Spielern die Tabellenführung. Mit drei Remis und zwei Siegen spielte er am dritten Tag unspektakulär, aber effektiv. Er profitierte davon, dass sich keiner der anderen Spieler absetzen konnte, sondern sich gegenseitig die Punkte nahmen. So konnten sich nach 13 Runden nicht weniger als 15 Spieler noch berechtigte Hoffnungen auf den Titel machen.

Stand nach 13 Runden

Rg. Snr     Name Land EloI Pkt.  Wtg1 
1 11
 
GM Yu Yangyi CHN 2758 9,5 2862
2 25
 
GM Dubov Daniil RUS 2723 9,5 2845
3 169
 
GM Firouzja Alireza IRI 2412 9,0 2862
4 6
 
GM Mamedyarov Shakhriyar AZE 2786 9,0 2837
5 22
 
GM Andreikin Dmitry RUS 2725 9,0 2833
6 16
 
GM Giri Anish NED 2739 9,0 2827
7 7
 
GM Wang Hao CHN 2782 9,0 2813
8 3
 
GM Artemiev Vladislav RUS 2812 9,0 2810
9 28
 
GM Gelfand Boris ISR 2715 9,0 2804
10 2
 
GM Nakamura Hikaru USA 2844 9,0 2803
11 8
 
GM Karjakin Sergey RUS 2774 9,0 2800
12 35
 
GM Matlakov Maxim RUS 2690 9,0 2765
13 39
 
GM Salem A.R. Saleh UAE 2682 9,0 2759
14 1
 
GM Carlsen Magnus NOR 2903 9,0 2747
15 59
 
GM Ponkratov Pavel RUS 2650 9,0 2663
16 15
 
GM Korobov Anton UKR 2740 8,5 2777

Doch beim Schlussspurt bewies Dubov Nervenstärke: in der 14. Runde gelang ihm ein wichtiger Sieg gegen Wang Hao, während Yu Yangyi mit Weiß gegen Hikaru Nakamura verlor. Damit lag Dubov vor der 15. und letzten Runde mit einem halben Punkt Vorsprung alleine in Führung.

Stand nach 14 Runden

Rg. Snr     Name Land EloI Pkt.  Wtg1 
1 25
 
GM Dubov Daniil RUS 2723 10,5 2871
2 6
 
GM Mamedyarov Shakhriyar AZE 2786 10,0 2853
3 3
 
GM Artemiev Vladislav RUS 2812 10,0 2830
4 2
 
GM Nakamura Hikaru USA 2844 10,0 2827
5 1
 
GM Carlsen Magnus NOR 2903 10,0 2772
6 11
 
GM Yu Yangyi CHN 2758 9,5 2831
7 16
 
GM Giri Anish NED 2739 9,5 2819
8 8
 
GM Karjakin Sergey RUS 2774 9,5 2791
9 15
 
GM Korobov Anton UKR 2740 9,5 2782
10 35
 
GM Matlakov Maxim RUS 2690 9,5 2765
11 59
 
GM Ponkratov Pavel RUS 2650 9,5 2673
12 169
 
GM Firouzja Alireza IRI 2412 9,0 2824

Sollten nach 15 Runden mehrere Spieler auf Platz 1 liegen, so sah das Reglement vor, dass die beiden Besten nach Tiebreak einen Blitzstichkampf um den Titel spielen mussten. Aber dazu kam es nicht. Dubov spielte in der letzten Runde mit Schwarz gegen Mamedyarov und war schon bald nach Ende der Eröffnung mit einem Remis einverstanden. Mit einem Sieg hätten Magnus Carlsen, Hikaru Nakamura und Vladislav Artemiev jetzt zu Dubov aufschließen und einen Stichkampf spielen können.

Aber Nakamura und Carlsen trennten sich in der Schlussrunde Remis und Artemiev kam mit Schwarz über ein Remis gegen Karjakin nicht hinaus. Damit war Dubov, der am 18. April 1996 in Moskau geboren wurde und im Alter von 14 Jahren, 11 Monaten und 14 Großmeister war, alleiniger Turniersieger und Schnellschachweltmeister 2018!

Bester Deutscher wurde Daniel Fridman, der mit 9,5 aus 15 einen ausgezeichneten 25. Platz belegte.

Endstand nach 15 Runden

Rg. Snr     Name Land EloI Pkt.  Wtg1 
1 25
 
GM Dubov Daniil RUS 2723 11,0 2860
2 6
 
GM Mamedyarov Shakhriyar AZE 2786 10,5 2846
3 2
 
GM Nakamura Hikaru USA 2844 10,5 2833
4 3
 
GM Artemiev Vladislav RUS 2812 10,5 2828
5 1
 
GM Carlsen Magnus NOR 2903 10,5 2779
6 169
 
GM Firouzja Alireza IRI 2412 10,0 2848
7 11
 
GM Yu Yangyi CHN 2758 10,0 2820
8 16
 
GM Giri Anish NED 2739 10,0 2815
9 8
 
GM Karjakin Sergey RUS 2774 10,0 2794
10 43
 
GM Petrosian Tigran L. ARM 2676 10,0 2791
11 15
 
GM Korobov Anton UKR 2740 10,0 2780
12 35
 
GM Matlakov Maxim RUS 2690 10,0 2765
13 38
 
GM Duda Jan-Krzysztof POL 2683 10,0 2759
14 29
 
GM Anton Guijarro David ESP 2708 10,0 2750
15 19
 
GM Grischuk Alexander RUS 2732 10,0 2746
16 21
 
GM Jakovenko Dmitry RUS 2731 10,0 2731
17 59
 
GM Ponkratov Pavel RUS 2650 10,0 2679
18 22
 
GM Andreikin Dmitry RUS 2725 9,5 2801
19 7
 
GM Wang Hao CHN 2782 9,5 2772
20 40
 
GM Zubov Alexander UKR 2681 9,5 2770
21 31
 
GM Oparin Grigoriy RUS 2701 9,5 2764
22 12
 
GM Kamsky Gata USA 2757 9,5 2745
23 24
 
GM Anand Viswanathan IND 2723 9,5 2741
24 64
 
GM Alekseenko Kirill RUS 2635 9,5 2712
25 41
 
GM Fridman Daniel GER 2677 9,5 2707

... 206 Spieler

Frauen

Das Turnier bei den Frauen verlief sehr viel einseitiger. Die Turnierfavoritin und amtierende Weltmeisterin Ju Wenjun setzte sich mit fünf Siegen gleich zu Beginn an die Spitze und verteidigte ihre Führung souverän. Sie verlor keine einzige Partie, holte am Ende 10 Punkte aus 12 Partien und stand bereits eine Runde vor Schluss als Turniersiegerin fest.

Ju Wenjun: Weltmeisterin im klassischen Schach und Weltmeisterin im Schnellschach | Foto: Lennart Ootes

Die Plätze zwei und drei gingen an die Iranerin Sarasat Khademalsharieh und die Russin Aleksandra Goryachkina, die auf 9 Punkte aus 12 Partien kamen.

Beste deutsche Spielerin war Elisabeth Pähtz. Nach einem missglückten zweiten Tag gewann sie alle ihre vier Partien an Tag 3  und landete am Ende mit 7,5 aus 12 und nach Wertung auf dem 24. Platz. Marta Michna kam auf 6,5 Punkte und wurde 50.

Endstand nach 12 Runden

Rg. Snr     Name Land EloI Pkt.  Wtg1 
1 2
 
GM Ju Wenjun CHN 2584 10,0 2708
2 25
 
IM Khademalsharieh Sarasadat IRI 2402 9,0 2585
3 11
 
GM Goryachkina Aleksandra RUS 2477 9,0 2563
4 1
 
GM Muzychuk Anna UKR 2595 8,5 2577
5 16
 
GM Tan Zhongyi CHN 2442 8,5 2565
6 15
 
IM Abdumalik Zhansaya KAZ 2444 8,5 2533
7 5
 
GM Lagno Kateryna RUS 2539 8,5 2488
8 3
 
GM Lei Tingjie CHN 2545 8,5 2472
9 17
 
IM Bodnaruk Anastasia RUS 2442 8,5 2459
10 30
 
IM Saduakassova Dinara KAZ 2381 8,0 2555
11 8
 
GM Muzychuk Mariya UKR 2493 8,0 2547
12 26
 
GM Gunina Valentina RUS 2396 8,0 2505
13 18
 
IM Arabidze Meri GEO 2431 8,0 2440
14 9
 
GM Harika Dronavalli IND 2484 8,0 2398
15 24
 
WIM Shuvalova Polina RUS 2411 8,0 2334
16 40
 
IM Gaponenko Inna UKR 2320 8,0 2297
17 95
 
FM Assaubayeva Bibisara RUS 2153 7,5 2524
18 29
 
IM Mammadova Gulnar AZE 2382 7,5 2492
19 10
 
GM Koneru Humpy IND 2479 7,5 2455
20 4
 
GM Kosteniuk Alexandra RUS 2540 7,5 2442
21 118
 
FM Garcia Martin Marta ESP 1977 7,5 2405
22 21
 
GM Zhao Xue CHN 2425 7,5 2397
23 23
 
GM Cramling Pia SWE 2420 7,5 2373
24 7
 
IM Paehtz Elisabeth GER 2506 7,5 2364
25 43
 
WGM Guichard Pauline FRA 2319 7,5 2286

... 124 Spielerinnen

Partien - Open

 

Partien - Frauenturnier

 

Preisfonds

Der garantierte Preisfonds verteilt sich wie folgt: 350.000 USD auf die Rapid-WM (Open), 150.000 USD auf die Rapid-WM (Frauen), 350.000 USD auf die Blitz-WM (Open) und 150.000 USD auf die Blitz-WM (Frauen).

Bedenkzeitregelungen

Bei den Rapidturnieren stehen 15 Min. Bedenkzeit zzgl. 10 Sek. Inkrement für jeden Zug zur Verfügung. Bei den Blitzturnieren sind es 3 Min. bzw. 2 Sek.

Zeitplan 

Die Angaben sind nach Moskauer Ortszeit - in Deutschland wäre es jeweils 2 Stunden früher.

Date

Event 

Rounds

Time

25 Dec 2018

Arrival

 

 

25 Dec 2018

Opening Ceremony

 

19:30

25 Dec 2018

Technical Meeting

 

20:30

26 Dec 2018

Rapid - day 1

1-5

15:00

27 Dec 2018

Rapid - day 2

6-10

15:00

28 Dec 2018

Rapid - day 3

11-15

15:00

29 Dec 2018

Blitz - day 1

1-12

15:00

30 Dec 2018

Blitz - day 2

13-21

14:00

30 Dec 2018

Closing Ceremony

 

18:00

31 Dec 2018

Departure

 

      

Turnierseite

Vorbericht bei der FIDE 

Turnierseite beim russischen Verband

Rapid-WM bei chess-results

Blitz-WM bei chess-results




Johannes Fischer, Jahrgang 1963, ist FIDE-Meister und hat in Frankfurt am Main Literaturwissenschaft studiert. Er lebt und arbeitet in Nürnberg als Übersetzer, Redakteur und Autor. Er schreibt regelmäßig für KARL und veröffentlicht auf seinem eigenen Blog Schöner Schein "Notizen über Film, Literatur und Schach".
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren

Ivan Petrov Ivan Petrov 29.12.2018 08:09
Dear Deutschland, meine Damen und Herren,
liebe Gottverlassene Deutschland ( nicht ganz -teilweise), ich haette so den Haupttitel dieser Rubrik geschreieben:
Die Weltmeisterschaft in Rapidchess in Sanktpetersburg gewann Daniil Dubov bei den Herren und Juwenjun bei den Damen,
Lass uns sehen wer den Biltz gewinnt,
God bless
rollinghills rollinghills 28.12.2018 08:49
Herzlichen Glückwunsch Daniil Dubov! Tolles Schach und ein sympathischer junger Schnellschachweltmeister. Was will man mehr.
1