Magnus Carlsen im Interview

von André Schulz
15.04.2016 – In einem Interview mit der Deutschen Welle zeigt Magnus Carlsen Verständnis für die kurzfristige Absage von Sergey Karjakin für das kommende Norway Chess Turnier, weist aber auch auf die Verpflichtung zur Einhaltung von Verträgen hin. Von Karjakins Sieg in Moskau war Carlsen nicht überrascht und äußert sich mit einigem Respekt über Karjakins Stärken. Mehr...

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...

 

Klaudia Prevezanos hat für die Deutsche Welle ein Interview mit Magnus Carlsen geführt und den Weltmeister um einen Kommentar zu Karjakins Sieg beim Kandidatenturnier gebeten. Im Interview beantwortet der Norweger außerdem Fragen zu seiner Vorbereitung auf den kommenden WM-Kampf, zur Rolle der Computer bei seinem Training, aber auch zum Nachwuchs und zur Rolle des Schachs in Deutschland. Aber auch Themen wie Schachmarketing und Fußball spielen in dem Interview eine Rolle.

 

 ...

 ...

Interview bei der Deutschen Welle...

 


André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.

Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren