Noch mehr Endspielperfektion: 7-Steiner Datenbanken

von Karsten Müller
04.02.2020 – Moderne Computer Engines, die Zugriff auf moderne Endspieldatenbanken haben, spielen Endspiele mit sieben Steinen oder weniger perfekt: sie spielen immer den besten Zug und wissen stets, ob eine Stellung gewonnen, verloren oder remis ist. Die neuesten 7-Steiner Endspieldatenbanken gibt es jetzt bei ChessBase in der WebApp "Let's Check", auf die man mit einem ChessBase Account zugreifen kann. Karsten Müller hat sich angeschaut, wie das die Analyse von Endspielen bereichert. Videos und Analysen...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2020 mit 8 Mio. Partien und über 80.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

Endspielperfektion durch Endspieldatenbanken

Auch Endspiele, in denen mehr als sieben Steine auf dem Brett sind, spielen die Engines durch ihren Zugriff auf die Endspieldatenbanken besser. 

Im Video zeigt Karsten Müller, wie sich die Endspieldatenbanken in den letzten zehn Jahren entwickelt haben. In seinen Beispielen illustriert er, wie die verbesserte Leistung dieser Datenbanken zu genaueren Analysen führt.

 

Endspielturbo 5: 6-Steiner Tablebase auf einem USB Stick

Die 7-Steiner Tablebases sind allerdings zur Zeit noch zu groß, um sie auf einer lokalen Engine zu nutzen. Aber mit dem Endspielturbo 5, der auf einen USB-Stick passt, hat man immer und überall und auch ohne Internetverbindung Zugriff zu 6-Steiner Tablebases.

Der Endspielturbo hilft, das eigene Endspielkönnen zu verbessern und ist ein unerlässliches Hilfsmittel für Fernschachspieler, Endspieltheoretiker, Freunde von Engine Matches und allen, die am Endspiel interessiert sind!

Die Bedeutung der Tablebases (2018)

Als der Endspielturbo 5 vorgestellt wurde, erläuterte Karsten Mueller in einem Video, warum Endspieldatenbanken für die Analyse von Endspielen so wichtig sind.

Links

 



Karsten Müller gilt als einer der größten Endspielexperten weltweit. Dazu hat sein zusammen mit Frank Lamprecht verfasstes Buch „Grundlagen der Schachendspiele“ ebenso beigetragen wie seine Kolumnen auf der Webseite ChessCafe sowie im ChessBase Magazin. M.s ChessBase-DVDs im Fritztrainer-Format über Endspiele sind Bestseller. Der promovierte Mathematiker lebt in Hamburg, wo er auch für den HSK seit vielen Jahren in der Bundesliga auf Punktejagd geht.