Play the Author - Thematurnier mit Robert Ris

von Arne Kaehler
09.04.2021 – Unsere ChessBase Magazin Abonnenten haben kürzlich ein besonders interessantes Angebot aufgetischt bekommen: Ein Thematurnier mit Robert Ris! "Play the Author" lässt die Leser in einem Rundenturnier gegen Ihren Lieblingsautoren Schach spielen. Einen weiteren Reiz macht die vorgegebene Eröffnung aus, die in jeder Runde gespielt wird. In der ersten "Play the Author" folge, wurde ein Gambit im Sizilianer ausgewählt, welches Robert Ris bereits ausführlich im CBM #199 besprochen hatte.| Foto: Frans Peeters

ChessBase Magazin 199 ChessBase Magazin 199

Spezial: Themenschwerpunkt AVRO 1938. "All in One": Anish Giri und Igor Stohl sezieren zwei topaktuelle Eröffnungsabspiele. Analysen von Duda, Firouzja, Nielsen u.a. Videos von Erwin l'Ami, Daniel King und Mihail Marin. 11 Eröffnungsartikel u.v.m.

Mehr...

Play the Author - Robert Ris

1. e4 c5 2. Sf3 Sc6 3. d4 cxd4 4. Sxd4 Sf6 5. Sc3 d6 6. Sd5

Sieben mutige Spieler haben sich dem internationalen Meister aus den Niederlanden gestellt, um ihm in seinem im ChessBase Magazin 199 besprochenen Gambit ein Bein zu stellen. Dies gelang nicht. Robert Ris holte konsequent sieben aus sieben!

Im Turnier wurden von den 26 gespielten Partien mit dem thematisierten 6.Sd5 die Hälfte von Weiß gewonnen, was (ein recht ordentliches Ergebnis ist und) durchaus für diese Gambitfortsetzung spricht, zumal sich ja jeder Teilnehmer eingehend darauf vorbereiten konnte. Es gab kein einziges Remis!

Ganz besonders stark trumpfte Wunderkind Sreyas Payyappat aus Indien auf. Doch leider knickte in den letzten drei Runden die Internetverbindung des DJEM U12 Siegers ein, sodass er nur fünf aus sieben Partien zu Ende spielen konnte.

Das gesamte Klima des Turniers war großartig. So, wie es an einem Blitzabend sein sollte. Das Lob geht an alle Teilnehmer, die fair und mit viel Freude die Runden bestritten und Spaß beim Kiebitzen hatten. Robert Ris selber setzte nach dem Turnier noch ein kleines Highlight und besprach die Eröffnung etwas detaillierter auf ChessBase + Zoom, zusammen mit den Spielern, die außerdem eröffnungsspezifische Fragen stellen durften.

Alle gespielten Partien können hier eingesehen und nachgespielt werden.

 

Scharfe Konter gegen Italienisch - ein Schwarzrepertoire

Der Traxler-Gegenangriff begeistert jeden Schachspieler, der mit Schwarz um Initiative kämpfen will. Die Variante steht zwar in dem Ruf, theoretisch zweischneidig zu sein, doch auf dieser DVD verrät Ris zahlreiche spektakuläre Möglichkeiten für Schwarz.

Mehr...

Es ist immer ein gutes Zeichen, wenn mehr als die Hälfte der Turnierteilnehmer eine Hand am Kopf hat.

Schwarz spielt gerne 6. ..Sxd5 7.exd5 Dh5+, um sich so den Bauern wiederzuholen.

Nach dem Turnier, gab Robert Ris noch eine kleine Lehrstunde auf ChessBase, bei denen alle Mitspieler auch Fragen stellen konnten.

Robert Ris

Der Internationale Meister Robert Ris (Jahrgang 1988) hat sein Heimatland, die Niederlande, schon auf vielen Jugendmeisterschaften erfolgreich vertreten. Heute ist er vor allem als Schachtrainer in Schulen und Schachklubs aktiv und trainiert Schüler aus verschiedenen Ländern online auf playchess.com. Auch als Livekommentator für die niederländische Meisterschaft und das Traditionsturnier in Wijk aan Zee ist er schon in Erscheinung getreten.

Ris hat bereits etliche Fritztrainer rausgebracht und mit seiner lockeren, ungezwungenen Art einen großen Fankreis erzielt.

Des Weiteren ist es sehr empfehlenswert seine beliebte "Fast and Furious" Show anzugucken, die sich mit kreativen und verrückten Eröffnungsideen auseinandersetzt.

The Stafford Gambit in 60 Minutes

Looking for a surprise weapon against 1.e4? Try the Stafford Gambit! After the moves 1.e4 e5 2.Nf3 Nf6 3.Nxe5, rather than following the solid lines of the Petroff after 3...d6, Black prefers to sacrifice a pawn with 3...Nc6 4.Nxc6 dxc6.

Mehr...

Links:


Arne Kaehler, ein kreativer Kopf, der sich für Brettspiele im Allgemeinen begeistert, wurde in Hamburg geboren und lernte schon in jungen Jahren das Schach spielen. Durch das Unterrichten von Schach für Jugendteams und das Erstellen von Schachbezogenen Videos auf YouTube, konnte Arne diese Leidenschaft ausweiten und hat sogar einen Online-Schachkurs für alle erstellt, die lernen möchten, wie man dieses Spiel spielt. Derzeit schreibt Arne für die Englische Nachrichtenseite auf Chessbase und konzentriert sich auf die Erstellung von unterhaltsamen Blogeinträgen.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren