Shamkir: 2. Runde erneut mit fünf Remis

von André Schulz
20.04.2018 – Auch die zweite Runde des Vugar Gashimov Memorials in Shamkir endete mit fünf Remisen. Am meisten Spannung bot die Partie zwischen Giri und Topalov, endete aber schließlich ebenfalls mit der Punkteteilung. (Fotos: Shamkir Chess)

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

 

Mit fünf Remis in der ersten Runde startete das diesjährige Vugar Gashimov Memorial etwas verhalten. Ding Liren war in der Auftaktrunde zwar einem vollen Punkt nahe, doch der mögliche Gewinn glitt ihm wieder aus den Händen.

In der zweiten Runde traf der Chinese nun mit Schwarz auf Sergey Karjakin. Bis zum 10. Zug folgte Karjakin in der Italienischen Eröffnung einer Partie zwischen Magnus Carlsen und Ding Liren aus dem letzten Jahr, dann spielte der russische Großmeister mit 10. b3 einen neuen Zug.

Nach einem kleinen Scharmützel verflachte die Partie jedoch und endete im 27. Zug mit einem Remis.

 

In der Partie von Radoslaw Wojtaszek und Shakhriyar Mamedyarov kam die Katalanische Eröffnung aufs Brett. Schwarz nahm den Bauern auf c4 weg und gewann dann Zeit, indem er die Rückgewinnversuche von Weiß mit kleinen Nadelstichen störte. Am Ende gab Schwarz den Bauen her, befreite sich aber mit dem Vorstoß e6-e5.

 

Danach verflachte auch diese Partie ziemlich rasch und endete im Turm- und Springerendspiel remis.

Magnus Carlsen ließ sich gegen David Navara auf ein Theorieduell in der Caro-Kann Verteidigung ein und folgte in der Vorstoßvariante bis zum 11. Zug einer Partie, die Navara im letzten Jahr in China mit Schwarz gegen Wei Yi gewonnen hatte. Der tschechische Spitzenspieler wich trotzdem als erster vom Vorgänger ab. Weiß arbeitete sich in der Folge am schwarzen Zentrum ab, erreichte aber nicht viel.

 

Mit dem Übergang ins Endspiel versuchte Carlsen noch etwas Spannung in die Partie zu bringen und erhielt am Ende sogar ein Bauernendspiel mit einem Mehrbauern, das allerdings nur remis war - sonst hätte sich Navara auch nicht darauf eingelassen.

The Fashionable Caro-Kann Vol.1 and 2

Das dynamische Spiel, basierend auf einem starken strategischen Fundament, hat mich von jeher fasziniert, und ich habe auf diesen DVDs die Varianten vorgeschlagen, die ich auch persönlich in der Praxis bevorzuge.

Mehr...

Im Turnier zum Gedenken an Vugar Gashimov nehmen Mit Shakhriyar Mamedyarov, Teimour Radjabov und Rauf Mamedov drei seiner früheren Nationalmannschaftskollegen teil. Die beiden Letztgenannten spielten heute das erste aserische Derby und wählten als Eröffnung der Partie die Hauptvariante des Slawischen Damengambits mit Radjabov als Weißspieler.

Bis zum 22 Zug (!) befand sich die Partie noch im Gefolge zweier Vorgängerpartien, dann probierte Radjabov mit 23.h4 einen neuen Zug aus.

 

Große Wirkung erzielte Radjabov damit nicht. Die Partie mündete bald in ein Turmenspiel, in dem die Bauern am Damenflügel alle verschwanden und wurde dann per Stellungswiederholung und Punkteteilung zum Abschluss gebracht.

Giri und Topalov

In Topalov gegen Giri wurde die Englische Eröffnung gespielt, mit einem Abspiel, das einer Sizilianischen Tajmanov-Variante mit vertauschten Farben ähnelte. Etwas überraschend entschied sich Weiß dann zur langen Rochade. 

 

Offenbar fühlte sich Giri dadurch herausgefordert, versuchte am Damenflügel zum Angriff zu kommen und gab schließlich eine Qualität.

 

Gegen den offenen weißen König hatte Schwarz danach genügend Kompensation, mehr aber nicht. Auch hier endete die Partie remis.

Stand nach zwei Runden

Rg. Titel Name Land ELO 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Pkt. Perf. Wtg.
1 GM Magnus Carlsen
 
2843   ½           ½     1.0 / 2 2780 0.00
2 GM Shakhriyar Mamedyarov
 
2814 ½               ½   1.0 / 2 2789 0.00
3 GM Anish Giri
 
2777         ½ ½         1.0 / 2 2756 0.00
4 GM Liren Ding
 
2769         ½       ½   1.0 / 2 2749 0.00
5 GM Sergey Karjakin
 
2763     ½ ½             1.0 / 2 2773 0.00
6 GM Veselin Topalov
 
2749     ½       ½       1.0 / 2 2762 0.00
7 GM Teimour Radjabov
 
2748           ½       ½ 1.0 / 2 2729 0.00
8 GM David Navara
 
2745 ½                 ½ 1.0 / 2 2776 0.00
9 GM Radoslaw Wojtaszek
 
2735   ½   ½             1.0 / 2 2791 0.00
10 GM Rauf Mamedov
 
2709             ½ ½     1.0 / 2 2746 0.00

Partien

 

 

Turnierseite

 




André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren