Topturniere im Januar und Februar

von ChessBase
12.01.2022 – Am nächsten Samstag beginnt in Wijk aan Zee das diesjährige Tata Steel Masters, doch dies ist nicht das einzige große Turnier, auf das sich das Publikum in den nächsten Wochen freuen darf: In Gibraltar, einem weiteren Standort mit viel Tradition, wird in diesem Jahr ein neues Format erprobt, und der FIDE Grand Prix startet in Berlin.

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2022

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training! ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Jetzt mit den neuen Datenbanken Mega 2022 und der Fernschachdatenbank Corr2022! Außerdem neu im Megapaket: 1 Gutschein für ein Profi-Powerbook Ihrer Wahl + 250 ChessBase-Dukaten!

Mehr...

Wijk, Gibraltar, FIDE Grand Prix

Tata Steel Masters

Das "Tata Steel Chess Tournament 2022" in Wijk aan Zee läuft vom 14. bis 30. Januar. Neben dem Masters gibt es in diesem Jahr auch wieder ein Challengers-Turnier.  Die 14 Teilnehmer am Masters werden von Magnus Carlsen, dem alten und neuen Weltmeister, angeführt. Zwei seiner letzten drei Herausforderer um den Weltmeistertitel sind ebenfalls dabei: Fabiano Caruana und Sergey Karjakin.

Navigating the Ruy Lopez Vol.1-3

Spanisch ist eine der ältesten Eröffnungen überhaupt und genießt von Clubebene bis hin zur Weltspitze unvermindert hohe Popularität. In dieser DVD-Reihe präsentiert der amerikanische Super-GM Fabiano Caruana im Gespräch mit Oliver Reeh ein komplettes Repertoire.

Mehr...

Im Challengers-Turnier, das vor Jahresfrist der Pandemie zum Opfer gefallen war, messen sich aufstrebende Talente mit etablierten Spielern. Mit Polina Shuvalova und Zhu Jiner sind hier auch zwei Schachspielerinnen beteiligt. Zu den arrivierten Spielern im Challengers gehört u.a. der kasachische Großmeister Rinat Jumabayev (33), der im letzten World Cup in Sotschi Fabiano Caruana besiegt hatte.

Vorbericht bei ChessBase | Turnierseite

Tata Steel Chess 2022

"Battle of the Sexes" in Gibraltar

18 Jahre lang ist das Schachfestival Gibraltar im Caleta Hotel durchgeführt worden. In diesem Jahr haben sich die Veranstalter jedoch für die "Garrison Library" entschieden. Die "Battle of the Sexes", die "Schlacht der Geschlechter", wird von einer zehnköpfigen Weltklasse-Frauenmannschaft nach Scheveninger System gegen ein Team von zehn Männern mit ähnlicher Spielstärke bestritten. Bei diesem Format spielt jede Spielerin der Frauenmannschaft eine Partie klassisches Schach gegen jeden Spieler der Männermannschaft. Das Turnier läuft vom 24. Januar bis zum 3. Februar.

  • Die Frauenmannschaft: Pia Cramling, Mariya Muzychuk, Zhansaya Abdumalik, Gunay Mammadzada, Antoaneta Stefanova, Marie Sebag, Marsel Efroimski, Irene Kharisma Sukandar, Olga Girya, Jovanka Houska
  • Das Männerteam: Sabino Brunello, Bobby Cheng, Leandro Krysa, Bilel Bellahcene, Ravi Haria, Balazs Csonka, Joe Gallagher, Gillan Bwalya, Husain Aziz Nezad, Eric Rosen

Turnierseite

Gibraltar Chess 2022

FIDE Grand Prix

Berlin ist in diesem Jahr zweimal Gastgeberstadt für den FIDE Grand Prix. Die zum Weltmeisterschaftszyklus gehörende Turnierserie gastiert doppelt in einem - Unter den Linden - extra dafür eingerichteten Schachklub.

Jeder der insgesamt 24 Teilnehmer spielt zwei der drei Turniere. Jedes Turnier besteht aus einer Gruppenphase und einer anschließenden K.-o.-Runde. 

Termine

  • Berlin: 4. bis 16. Februar
  • Belgrad: 29. Februar bis 13. März
  • Berlin: 21. März bis 3. April

Vorbericht bei ChessBase | Turnierseite

FIDE Grand Prix 2022


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren