ChessBase 16 - Die Neuheiten (Teil 1)

von Arne Kaehler
10.11.2020 – ChessBase 16 steht bereits in den Startlöchern und wird am 17. November 2020 rauskommen. Jetzt fragen sich natürlich alle: was sind die Neuerungen in dieser Version? Welche Innovationen stehen bevor? Und was hat es mit dem "Schlüssel zu neuen Ideen" auf sich? ChessBase Mitbegründer Matthias Wüllenweber, der alle ChessBase Versionen seit 1986 mit seinem Team entwickelte, führt im Video die interessantesten Neuerungen vor. Teil 1 der fünfteiligen Serie (Bei der auch ChessBase Programmierer Jeroen van den Belt dabei ist) befasst sich mit "Eröffnungsneuerungen" auf höchstem Niveau.

Navigating the Ruy Lopez Vol.1-3 Navigating the Ruy Lopez Vol.1-3

Spanisch ist eine der ältesten Eröffnungen überhaupt und genießt von Clubebene bis hin zur Weltspitze unvermindert hohe Popularität. In dieser DVD-Reihe präsentiert der amerikanische Super-GM Fabiano Caruana im Gespräch mit Oliver Reeh ein komplettes Repertoire.

Mehr...

ChessBase 16 - Teil 1

Eröffnungsneuerungen

Matthias Wuellenweber erklärt uns, warum Fabiano Caruana ein Initiator für dieses Feature war, und zeigt auf ChessBase 16 die umfangreichen Funktionen der Neuerungen und wie diese Effektiv genutzt werden können.

Die Fünfteilige Serie, die jeden Tag gezeigt wird, bevor ChessBase 16 erscheint, gibt einen kleinen Einblick der Programmierer zu den neuesten Funktionen unseres Königsprodukts.

Navigating the Ruy Lopez Vol.1-3

Spanisch ist eine der ältesten Eröffnungen überhaupt und genießt von Clubebene bis hin zur Weltspitze unvermindert hohe Popularität. In dieser DVD-Reihe präsentiert der amerikanische Super-GM Fabiano Caruana im Gespräch mit Oliver Reeh ein komplettes Repertoire.

Mehr...

Links:




Arne Kaehler, ein kreativer Kopf, der sich für Brettspiele im Allgemeinen begeistert, wurde in Hamburg geboren und lernte schon in jungen Jahren das Schach spielen. Durch das Unterrichten von Schach für Jugendteams und das Erstellen von Schachbezogenen Videos auf YouTube, konnte Arne diese Leidenschaft ausweiten und hat sogar einen Online-Schachkurs für alle erstellt, die lernen möchten, wie man dieses Spiel spielt. Derzeit schreibt Arne für die Englische Nachrichtenseite auf Chessbase und konzentriert sich auf die Erstellung von unterhaltsamen Blogeinträgen.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren

Legarion Legarion 11.11.2020 05:41
Zu dem Freeze-bug gibt auch noch andere Hinweise (vereinzelt) im Netz. Das Problem ist also nicht neu, aber scheinbar bin ich einer der wenigen der immer mit multi-linese analysiert (hilft mir einfach sehr, zu sehen was in einer Stellung neben dem besten Zug noch alles möglich ist um Remis oder ein Vorteil zu halten bzw. man sieht direkt wenn es nur "den einen besten Zug" oder "eigentlich egal was du spielt"-Zug gibt ;-).
Legarion Legarion 11.11.2020 05:38
1 Bug: Mit einem der letzten CB14-Updates ist es so, dass individuell eingerichtet/ausgewhälte QuickAccess-Icons (in der Leiste ganz oben) nicht mehr gespeichert werden. Bei jedem Neuladen von CB werden die default-Icons genzeigt. Da ich Nullzüge, Engines etc. darüber bedienen für mich mega-nervig. Das muss doch noch viel mehr Leuten aufgefallen sein (es ist unab. von Rechner oder von der Installation... auf versch. Rechnern gestestet).

2 Bug: Multiline (z.B. 4 Lines parallel) Analysen in CB14 mit Stockfish (egal welche Version) ist buggy. Es kommt säntig zu freezes (1-15 Sekunden). Je mehr Lines je schlimmer. Bei einer 1 Lines funktioniert es. Es ist Stellungsabahängig. Bei manchen Stellungen katastrophla (insb. wenn in einer beide Könige exposed sind und die Königssicherheit nicht gegeben ist, damit escheint es zu korrelieren). Die Analysen verfangen sich dann in Schleifen (auch bei einem simpllen Matt in 2). In der Ausgangsstellung tritt es hingegen nicht auf. Und: Je stärker die verwendete Hardware desto eher tritt das Problem auf (vermutlich weil die Suche tiefer geht und die Könige eher exposed sind). Angebot meinerseits: Ich mache euch ein kleines Video um den Bug zu demonstireren. Ich suche dazu eine geeignete Stellung heraus. Gerade dieser Bug macht CB14 für mich nicht benutzbar. Die GUI-Engine-Interkation scheint hier nicht sauber programmiert zu sein (und Stockfish ist nicht Schuld, was natürlich leicht als Ausrede genommen werden könnte). Mein Bugreport vor 3 Jahren wurde ignorert. Ich habe es mittlerweile auf versch. Hardware (und versch. OS-Installationen etc) gestetet. Unverändert. Daher weiß ich, dass es NICHT an meinden Setup liegt. Hier wudnert mich wieder warum es sonst noch keiner reportet hat (bei den Icons aber scheinbar ja auch nicht).

Ich mag Chessbase als Firma und das Produkt, würde mir aber weniger bugs wünschen (statt neuer Features lieber in CB17 mal technical debts aufräumen, gerade wenn es nur 1-2 Programmierer gibt). Danke!
Legarion Legarion 11.11.2020 05:38
1. Super Sache mit der Vorstellungsreihe! Arne und Matthias top! Bitte aber das "genial, wahninn, unfassbar" weglassen, das darf doch der Zuschauer entscheiden... ich kaufs auch so :)

2. In CB14 gibt es zwei Bugs die mich besonders stören. Ich hoffe das wurde in CB15 oder mind. in CB16 nun gefixt. Ichbefürchte es aber fast nicht, da mein Bugreport schon vor 3 Jahren ignoriert wurde und vermutlich 99 % vom CB-Quellcode seit CB14 unverändert sind (z.B. Engine UCI-Interface/Interaktion die wohl buggy ist). Neu sind ja wirklich im Wesentlichen nur die Features die auch vorgestellt werden. Es ist ja nicht so, dass bei Chessbase eine 100-köpfiges Programmiererheer an der Software arbeitet (1-2 Personen reicht ja für ein mittelständiges dt. Unternehmen völlig, völlig ok). Aber die beiden Bugs sind für mich ziemlich schwerwiegend bzw. machen CB für mich unbrauchbar.

Kommentar 2 folgt:
Peter Heil Peter Heil 11.11.2020 11:05
Das Herr Wüllenweber die Neuerungen vorstellt finde ich gut. Aber das Gelaber der 2. nervt total.

Da ich Sehbehindert bin, sind für mich Optische Dinge wichtig. Leider sind die Symbole des Schnellzugriffs immer noch weiß. Ja, wenn ich den Schnellzugriff unter der Funktionsleiste anzeigen lasse, sind die Symbole farbig. Bei ChessBase 14 waren die Symbole auch über der Funktionsleiste farbig. Dies wurde leider in CB 15 verschlechtert und offenbar in CB 16 nicht behoben. Kann man jetzt einstellen, dass farbige Felder auch komplett farbig sind? Mir gefällt der farbige Rand nicht.

Wenn ich gerade dabei bin: bitte bei der Mega 2021 die Dubletten löschen. Ich finde jedes Jahr über 2000 Dubletten. Dies sollte bei einem neuen Produkt nicht vorkommen.
Seekadettenpatt Seekadettenpatt 11.11.2020 09:29
Ich warte schon lange darauf, dass sich mehr als ein "Buch" gleichzeitig anzeigen lässt. Z.B. das Powerbook 2019 und ein Powerbook einer Eröffnung oder ein selbst gespeichertes Buch.
WolfgangR WolfgangR 11.11.2020 08:11
Noch immer kann man nicht mehrere Partien gleichzeitig analysieren wie beim Stockfish. Das wäre mal ein Feature …
MARIO1962 MARIO1962 11.11.2020 12:11
die Teile 2 bis 5 sollte der Chef alleine moderieren, denn das Gequatsche von Arne hat null Mehrwert . Mehr als " klasse" oder " Wahnsinn" hätte ich von so einem " kreativen " schon erwartet. Ich finde die Darstellung vom Matthias Wüllenweber sehr aufschlussreich , das Gerede aus dem Hintergrund ist komplett unnötig.
kumagoro kumagoro 10.11.2020 08:38
100 neue Emojis in den Kommentaren - und die Zahl der Updates innerhalb der ersten Woche nach Erscheinen steigt um 800%
flachspieler flachspieler 10.11.2020 06:06
Das Grafikelement "Blutroter Königsschlüssel" ist genial.
Ingo Althöfer.
1