Kennen Sie Kino? – Ein Filmquiz zum Thema Schach

28.04.2020 – "Kennen Sie Kino?" fragte die ARD von 1968 bis 1984. Berühmtester Moderator der Sendung war der Schauspieler Hellmut Lange, Schach war allerdings nur selten Thema. Aber bei ChessBase geht es um Schach und deshalb werfen wir einen Blick auf mehr oder weniger bekannte Filme ("Casablanca", "Die Rechnung ging nicht auf", "Das siebte Siegel" und "Schachnovelle"), in denen Schach eine größere oder kleinere Rolle spielt und fragen: "Erkennen Sie den Film?"

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2020 mit 8 Mio. Partien und über 80.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!
ChessBase 15 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen.

Mehr...

Welcher Film ist das?

Von Arne Kähler und Johannes Fischer

Die folgende Grafik zeigt vier Schachszenen aus bekannten und weniger bekannten Schwarz-Weiß-Filmen. Aber welche Szene stammt aus welchem Film?

Vier Schachszenen in Schwarz und Weiß

Als kleine Hilfestellung folgt hier eine Liste der vier Filme, aus denen die Szenen stammen.

Casablanca (1942)

"Verhaften Sie die üblichen Verdächtigen!"

Einer der vier gesuchten Filme ist Michael Curtiz' Klassiker Casablanca, in dem Humphrey Bogart und Ingrid Bergman eines der berühmtesten Liebespaare der Filmgeschichte spielen.

Aber welche der vier Filmszenen stammt aus diesem Hollywoodklassiker  – Nummer 1, 2, 3 oder 4? Entscheiden Sie sich und schauen Sie, was die anderen Leser denken!

film-quiz-1de

Siehe auch: Humphrey Bogart: Schauspieler und Schachspieler

Die Rechnung ging nicht auf (1956)

"Wenn du ein Risiko eingehst, dann sollte es sich lohnen."

Eine der vier Szenen stammt aus dem Film Die Rechung ging nicht auf, einem Frühwerk von Stanley Kubrick, mit Sterling Hayden in der Hauptrolle. Kubrick war großer Schachfan und Schach hat viele seiner Filme inspiriert.

Aber welche der vier Filmszenen stammt aus diesem Gangsterfilm  – Nummer 1, 2, 3 oder 4? Entscheiden Sie sich und schauen Sie, was die anderen Leser denken!

film-quiz-2de

Siehe auch: Vom Schach inspiriert: Stanley Kubrick

Das siebte Siegel (1957)

"Der gestrenge Herr Tod bittet zum Tanz."

Ein Jahr nach Kubricks Film Noir erschien Das siebte Siegel (Originaltitel: "Det sjunde inseglet") des schwedischen Regisseurs Ingmar Bergman. Die oben dargestellte Szene zeigt, wie der Held des Filmes, der Ritter Antonius Block, mit dem Tod Schach spielt. Im Film konnte Antonius Block sein Leben durch diese Schachpartie verlängern, aber Max von Sydow, der den Ritter Antonius Block im Film verkörpert konnte dem Tod nicht entrinnen: er starb vor kurzem, am 8. März 2020 im Alter von 90 Jahren.

Aber welche der vier Filmszenen stammt aus diesem düsteren schwedischen Fantasay-Drama  – Nummer 1, 2, 3 oder 4? Entscheiden Sie sich und schauen Sie, was die anderen Leser denken!

film-quiz-3de

Siehe auch: Hommage an Ingmar Bergman

Die Schachnovelle (1960)

"Ich wusste wohl aus eigener Erfahrung um die geheimnisvolle Attraktion des "königlichen Spiels", dieses einzigen unter allen Spielen, die der Mensch ersonnen, das sich souverän jeder Tyranis des Zufalls entzieht und seine Siegespalmen einzig dem Geist oder vielmehr einer bestimmten Form geistiger Begabung zuteilt."

Dieses Zitat stammt aus Stefan Zweigs Schachnovelle, einer der berühmtesten literarischen Erzählungen über das Schach. Geschrieben hat Stefan Zweig die Schachnovelle 1941 im Exil in Brasilien, wohin er vor den Nazis geflohen war. In den 1920er und 1930er Jahren gehörte Zweig zu den bekanntesten und beliebtesten Autoren der Welt, und im Gegensatz zu vielen seiner Schriftstellerkollegen litt er auch im Exil nicht unter materieller Not. Aber der Krieg in Europa und der scheinbar unaufhaltsame Siegeszug der Nationalsozialisten stürzte ihn in eine tiefe seelische Krise, aus der er keinen anderen Ausweg als den Selbstmord sah, und am 22. Februar 1922 tötete er sich zusammen mit seiner zweiten Ehefrau. 

1960 verfilmte Gerd Oswald, ein 1919 in Berlin geborener Regisseur, der 1938 in die USA emigriert war, Zweigs Schachnovelle mit Curd Jürgens, Mario Adorf, Claire Bloom und Hansjörg Felmy in den Hauptrollen.

Aber welche der vier Filmszenen stammt aus der Schachnovelle – Nummer 1, 2, 3 oder 4? Entscheiden Sie sich und schauen Sie, was die anderen Leser denken!

film-quiz-4de

Siehe auch:

Hier endet der kleine Ausflug in die Schachfilmgeschichte. Das nächste Filmquiz wirft einen Blick auf Filme aus den 1960er Jahren.

Links