Norway Chess, Runde 4: Karjakin und Aronian punkten

von Johannes Fischer
01.06.2018 – In den ersten drei Runden des Altibox Norway Chess Turniers konnte nur Magnus Carlsen punkten, in Runde vier kamen auch Sergey Karjakin und Levon Aronian (Foto) zu Siegen. Vishy Anand und Wesley So trennten sich Remis, genau wie Hikaru Nakamura und Magnus Carlsen. Die Partie zwischen Ding Liren und Fabiano Caruana wurde verschoben, weil Ding Liren einen Fahrradunfall hatte. Damit liegt Carlsen weiter in Führung, aber nur noch mit einem halben Punkt. | Fotos: Lennart Ootes / Norway Chess

Fritz 16 Fritz 16

Sehen Sie das? Fritz 16 freut sich schon auf Sie! Und Sie werden mit dem neuen Fritz auch viel Spaß haben. Freuen Sie sich auf viele packende Partien und Siege mit "Easy Play" und der "Assisted Analysis"!

Mehr...

Vier Partien, zwei Siege

Die vierte Runde war kein guter Tag für Grünfeld-Fans. Zwei Mal hatte Weiß mit der klassischen Variante Erfolg. Karjakin kam gegen Maxime Vachier-Lagrave zu Königsangriff, Aronian gewann gegen Shakhriyar Mamedyarov im Endspiel.

S. Karjakin 1-0 M. Vachier-Lagrave

Maxime Vachier-Lagrave gilt als einer der größten Grünfeld-Experten der Welt, aber in Runde vier des Norway Chess Turniers kam er gegen Sergey Karjakin mit dieser Eröffnung böse unter die Räder. Karjakin opferte früh einen Bauern, um Angriff zu bekommen, was Vachier-Lagrave zu einem Qualitätsopfer provozierte. Doch so richtig sicher stand der schwarze König auch dann nicht. Im weiteren Verlauf der Partie nahm Schwarz einen Bauern nach dem anderen, während Weiß seine Figuren in Stellung brachte. Am Ende setzte er prosaisch Matt.

 

Nach 35.Dh6 f5 36.Sh5 gab Schwarz auf.
 

Maxime Vachier-Lagrave musste ziemlich schnell ziemlich viele Probleme lösen.

L. Aronian 1-0 S. Mamedyarov

Auch Shakhriyar Mamedyarov entschied sich für die Grünfeld-Verteidigung, aber ihm erging es nicht viel besser als Vachier-Lagrave - auch er verlor. Mamedyarov opferte früh einen Bauern, aber ihm gelang es nicht, ausreichend Kompensation dafür zu bekommen. Nach etlichen taktischen Scharmützeln kam es schließlich zu einem Endspiel mit Mehrbauern für Aronian. Bald konnte Aronian einen Freibauern bilden, für den Mamedyarov eine Figur geben musste. Und obwohl nur noch wenig Material auf dem Brett verblieben war, verwandelte Aronian seine materiellen Vorteil schließlich in einen ganzen Punkt.

H. Nakamura ½ - ½ M. Carlsen

Wer nicht wagt... Hikaru Nakamura und Magnus Carlsen haben sich schon viele erbitterte Kämpfe geliefert, doch ihre Partie in der vierten Runde des Norway Chess Turniers gehört nicht dazu. In einem Abgelehnten Damengambit kam es schnell und früh zum Abtausch aller Leichtfiguren und aller vier Türme und nur wenig später endete die Partie mit Remis durch Zugwiederholung.

V. Anand ½ - ½ W. So

Vishy Anand und Wesley So lieferten sich einen munteren Schlagabtausch, bei dem Seiten taktisch auf der Höhe waren. In einer Variante der Englischen Eröffnung kam es nach 24. Zügen zu folgender Stellung:

 

Weiß scheint gefährdet zu stehen, aber mit 25.Lxf4! hielt Anand das Gleichgewicht. Tatsächlich scheint es eher Schwarz zu sein, der nach 25...Sxe2 26.Tc6 Sxf4+ 27.gxf4 Dd7 28.Dc4+ Kh8 29.fxe5 Probleme hat. Aber So fand einen eleganten Weg, das Remis zu forcieren:

 

29...Tc2! 30.Dxc2 Dg4+ 31.Kh1 Df3+ 32.Kg1 Txe5 Ein letzter Versuch. 33.Tc5 Dg4+ 34.Kh1 Df3+ 35.Kg1 Dg4+ ½–½

Ding Liren - F. Caruana

Diese Partie wurde bis auf Weiteres auf den 4. Juni, den zweiten Ruhetag des Turniers, verschoben, denn wie die Turnierseite meldete, hatte sich Ding Liren am Donnerstag Nachmittag bei einem Fahrradunfall verletzt und musste sich Freitagmorgen im Krankenhaus von Stavanger einer Hüftoperation unterziehen. Ob Ding Liren das Turnier zu Ende spielen kann, wird sich nach der Operation zeigen.

Ergebnisse der 4. Runde

Br. Titel Name Land ELO Erg. Titel Name Land ELO
1 GM Hikaru Nakamura
 
2769 ½ - ½ GM Magnus Carlsen
 
2843
2 GM Levon Aronian
 
2764 1 - 0 GM Shakhriyar Mamedyarov
 
2808
3 GM Sergey Karjakin
 
2782 1 - 0 GM Maxime Vachier Lagrave
 
2789
4 GM Viswanathan Anand
 
2760 ½ - ½ GM Wesley So
 
2778

Partien der Runden 1 bis 4

 

Tabelle

 

Links




Johannes Fischer, Jahrgang 1963, ist FIDE-Meister und hat in Frankfurt am Main Literaturwissenschaft studiert. Er lebt und arbeitet in Nürnberg als Übersetzer, Redakteur und Autor. Er schreibt regelmäßig für KARL und veröffentlicht auf seinem eigenen Blog Schöner Schein "Notizen über Film, Literatur und Schach".
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren