Schacholympiade, Rd. 5: Die Luft wird dünner

von Marco Baldauf
29.09.2018 – Armenien unterliegt Aserbaidschan, China verliert ebenso wie Frankreich und auch Titelverteidiger USA gibt einen Zähler ab. Spätestens seit dieser Runde ist klar, dass die Schonzeit vorbei ist und es keine "einfachen" Gegner mehr gibt. Im offenen Turnier führen vier Teams punktgleich, bei den Frauen setzt sich die USA an die Spitze. Die Ukraine (im Bild rechts) lässt hingegen einen Punkt gegen Georgien liegen | Foto: David Llada (Turnierseite)

Komodo 12 Komodo 12

Komodo gibt Gas! Die neue Version des mehrfachen Weltmeisterprogramms spielt nicht nur stärker als jemals zuvor. Mit ihrer neuen "Monte-Carlo" Version - basierend auf KI-Techniken - spielt sie auch deutlich aggressiver.

Mehr...

Starke Herren, chancenlose Damen

Für deutsche Schachfans die gute Nachricht vorweg: das deutsche Herrenteam konnte mit einem nie gefährdeten Sieg über Moldawien weitere zwei Punkte einfahren und sich damit im Verfolgerfeld festsetzen. Nur ein Zähler gab die Mannschaft bisher ab und so geht es auf Tabellenplatz 7 in den Ruhetag. Der gestrige Erfolg zeichnete sich bereits früh ab, da Daniel Fridman auf Brett aus der Eröffnung heraus eine vielversprechende Stellung erhielt und seinen Gegner früh positionell überspielen konnte. Für Fridman der vierte Sieg im vierten Spiel!

 

A strategic weapon against 1.d4: The Queen's Indian Defense

Damenindisch gehört sowohl bei Spitzenspielern als auch im Amateurbereich zu den Lieblingseröffnugnen gegen 1.d4. Spitzenspielern gefällt die solide schwarze Struktur, die viel Spielraum für interessantes Spiel und neue Ideen bietet.

Mehr...

Matthias Blübaum sah nach dem guten Start auf Brett 3 keinen Grund einer baldigen Zugwiederholung auszuweichen, Rasmus Svane tütete auf Brett 4 den Sieg noch vor Erreichen der Zeitkontrolle ein. Während Fridman positionelle Klasse aufblitzen ließ rechnete der junge Svane in der entscheidenden Phase besser als sein Gegner und konnte mit zwei starken Zwischenzügen das taktische Gefecht zu seinen Gunsten entscheiden.

 

Dass Georg Meier am Ende sein Endspiel gegen Viktor Bologan etwas unnötig verlor ist schade, doch sollte nicht über die starke Mannschaftsleistung hinwegtäuschen. Nach dem Ruhetag wartet mit dem israelischen Team um Boris Gelfand ein andere Hausnummer als noch Moldawien.

Die deutschen Damen mussten sich hingegen dem Turnierfavorit Russland geschlagen geben. Das Ergebnis von 3½-½ spricht Bände und geht in dieser Höhe wohl auch in Ordnung. Nun heißt es den Ruhetag zu nutzen und morgen gegen Griechenland wieder mit frischen Kräften ans Brett gehen.

Vier Teams in Führung

In der offenen Sektion wird die Luft an der Tabellenspitze dünner und dünner. China unterliegt dem tschechischen Team (die Youngster Wei Yi und Yu Yangyi verlieren dabei ihre Begegnungen) und auch die USA muss ihren ersten Punktverlust hinnehmen. Beim 2-2 gegen Israel fährt Fabiano Caruana zwar einen weiteren Sieg ein, doch Sam Shankland unterliegt Emil Sutovsky.

Das gesamte chinesische Team vor der Runde 5 | Foto: Goga Chandriani

Zu einem Erfolg kommt hingegen Aserbaidschan. Gegen das starke Team aus Armenien punktet die Doppelspitze Shakriyar Mamedyarov und Teimour Radjabov.

Spitzenbretter des Spitzenreiters: Teimour Radjabov und Shakriyar Mamedyarov | Foto: Amruta Mokal

Besonders Mamedyarov zeigt dabei - wie man es von ihm dieses Jahr fast schon gewohnt ist - großartiges und furchloses Angriffsschach!

 

Levon Aronian zieht gegen Mamedyarov den Kürzeren | Foto: Goga Chandriani

Neben Aserbaidschan und Tschechien kommen auch Polen (3-1 gegen Frankreich) und die Ukraine (2½-1½) auf die volle Punktzahl. Polen bleibt nach dem überraschenden Sieg über Russland damit weiter auf der Erfolgsspur, Kramnik-Bezwinger Jacek Tomczak steuert dabei einen weiteren Sieg bei.

5. Runde am 28.09.2018 um 15:00
Nr. Snr   Team Team Pkt. MP Erg. : Erg. MP Pkt. Team Team   Snr
1 8
 
ARM Armenia 11½ 8 : 8 13½ Azerbaijan AZE
 
4
2 7
 
FRA France 14 8 1 : 3 8 13 Poland POL
 
11
3 3
 
CHN China 13 8 1 : 3 8 12 Czech Republic CZE
 
15
4 1
 
USA United States of America 12 8 2 : 2 8 14 Israel ISR
 
10
5 6
 
UKR Ukraine 11 8 : 7 13 Spain ESP
 
24
6 16
 
GER Germany 12 7 : 7 10½ Moldova MDA
 
30
7 50
 
LTU Lithuania 10½ 7 ½ : 6 13 Netherlands NED
 
13
8 5
 
IND India 12 6 : ½ 6 11 Paraguay PAR
 
51
9 32
 
SWE Sweden 11 6 : 6 12½ Turkey TUR
 
22
10 49
 
CHI Chile 10 6 2 : 2 6 11½ Vietnam VIE
 
27
11 18
 
CRO Croatia 11 6 3 : 1 6 13 Romania ROU
 
21
12 23
 
IRI Iran 12 6 : ½ 6 11 Estonia EST
 
55
13 40
 
EGY Egypt 10 6 : 6 11½ Argentina ARG
 
20
14 43
 
MKD FYR Macedonia 13 6 : 6 11 Greece GRE
 
25
15 69
 
INA Indonesia 11 6 ½ : 6 12 Norway NOR
 
38
16 2
 
RUS Russia 11 6 3 : 1 6 13 Peru PER
 
19
17 65
 
GEO3 Georgia 3 12 6 : 6 10½ Kyrgyzstan KGZ
 
83
18 9
 
ENG England 6 3 : 1 6 11½ Italy ITA
 
34
19 56
 
BIH Bosnia & Herzegovina 12 6 4 : 0 6 10½ Ecuador ECU
 
78
20 47
 
MNE Montenegro 11½ 6 2 : 2 6 Canada CAN
 
28
21 17
 
BLR Belarus 6 3 : 1 6 11½ Austria AUT
 
35
22 48
 
SVK Slovakia 11½ 6 3 : 1 6 Kosovo KOS
 
80
23 39
 
SUI Switzerland 5 3 : 1 5 11 Cuba CUB
 
33
24 52
 
DEN Denmark 10 5 1 : 3 5 9 Hungary HUN
 
12
25 29
 
BRA Brazil 11½ 5 1 : 3 5 Georgia 1 GEO1
 
14

..... 92 Begegnungen

Partien

 

Die Spitzenbegegnungen der morgigen Runde lauten:

6. Runde am 30.09.2018 um 15:00
Nr. Snr   Team Team Pkt. MP Erg. : Erg. MP Pkt. Team Team   Snr
1 4
 
AZE Azerbaijan 16 10   :   10 15 Czech Republic CZE
 
15
2 11
 
POL Poland 16 10   :   10 13½ Ukraine UKR
 
6
3 10
 
ISR Israel 16 9   :   9 14½ Germany GER
 
16
4 56
 
BIH Bosnia & Herzegovina 16 8   :   9 14 United States of America USA
 
1
5 23
 
IRI Iran 15½ 8   :   8 14 China CHN
 
3
6 2
 
RUS Russia 14 8   :   8 15½ India IND
 
5
7 9
 
ENG England 12½ 8   :   8 15 France FRA
 
7
8 13
 
NED Netherlands 16½ 8   :   8 14½ Georgia 3 GEO3
 
65

Frauen Wettbewerb

Im Frauenwettbewerb kommt ausschließlich die USA auf volle zehn Zähler. Ein deutlicher Sieg gegen die Mongolei sichert ihnen die alleinige Tabellenführung. Die Titelverteidigerinnen aus China geben ein 2-2 gegen Armenien ab, die Ukraine kann mit dem Unentschieden gegen Georgien nicht zufrieden sein.

5. Runde am 28.09.2018 um 15:00
Nr. Snr   Team Team Pkt. MP Erg. : Erg. MP Pkt. Team Team   Snr
1 12
 
ARM Armenia 12½ 8 2 : 2 8 13 China CHN
 
3
2 10
 
USA United States of America 12 8 : ½ 8 13 Mongolia MGL
 
17
3 4
 
GEO1 Georgia 1 12½ 8 2 : 2 8 13½ Ukraine UKR
 
2
4 30
 
ARG Argentina 12½ 7 ½ : 7 13 India IND
 
5
5 14
 
GEO2 Georgia 2 12 7 : ½ 7 12½ Turkey TUR
 
24
6 26
 
CZE Czech Republic 13 6 : 7 11 Australia AUS
 
33
7 27
 
GRE Greece 11½ 6 1 : 3 6 12½ Azerbaijan AZE
 
11
8 76
 
TJK Tajikistan 11 6 1 : 3 6 12 Canada CAN
 
40
9 28
 
IRI Iran 11½ 6 : 6 12½ Vietnam VIE
 
19
10 50
 
ECU Ecuador 12 6 ½ : 6 10½ Italy ITA
 
18
11 42
 
LAT Latvia 12 6 : 6 11 Moldova MDA
 
46
12 31
 
UZB Uzbekistan 10½ 6 : ½ 6 12 Egypt EGY
 
52
13 32
 
COL Colombia 11 6 : 6 12 Romania ROU
 
20
14 1
 
RUS Russia 12 6 : ½ 6 11 Germany GER
 
9
15 25
 
ENG England 12 6 2 : 2 6 11 Philippines PHI
 
43

... 75 Begegnungen

Partien

 

Die Spitzenbegegnungen der morgigen Runde lauten:

6. Runde am 30.09.2018 um 15:00
Nr. Snr   Team Team Pkt. MP Erg. : Erg. MP Pkt. Team Team   Snr
1 5
 
IND India 16½ 9   :   10 15½ United States of America USA
 
10
2 2
 
UKR Ukraine 15½ 9   :   9 15 China CHN
 
3
3 1
 
RUS Russia 15½ 8   :   9 14½ Armenia ARM
 
12
4 11
 
AZE Azerbaijan 15½ 8   :   8 14½ Latvia LAT
 
42
5 18
 
ITA Italy 14 8   :   8 15½ Cuba CUB
 
22
6 4
 
GEO1 Georgia 1 14½ 9   :   9 15½ Georgia 2 GEO2
 
14
7 34
 
LTU Lithuania 14 8   :   8 14½ Kazakhstan KAZ
 
8
8 40
 
CAN Canada 15 8   :   8 14 Uzbekistan UZB
 
31

An welchem Brett finde ich jetzt Magnus Carlsen? | Foto: Goga Chandriani

Links




Marco Baldauf, Jahrgang 1990 spielt seit seinem sechsten Lebensjahr Schach. 2000 und 2002 wurde er Deutscher Jugendmeister, seit 2014 ist er Internationaler Meister und spielt für die SF Berlin in der Bundesliga.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren